sandra

geboren in Buenos Aires, studierte sie Gesang und Klavier am Teatro Colón von Buenos Aires und an der Argentinischen Katholischen Universität. Es folgten diverse Meisterkurse, u. a. bei Regine Crespin, Denis Duplex, Helmut Rilling und Jessica Cash.
In ihrer musikalischen Laufbahn war sie in zahlreichen Engagements sowohl im Bereich der neuen wie der alten Musik tätig. Daneben wirkte sie in verschiedenen Tanz- und Theaterprojekten mit, z.B. in „Buster Keatons Spaziergang“ von García Lorca im Tams Theater München (Regie: Wolfgang Bauschmid), in der Uraufführung der Kammeroper „Albus“ von Stefan Lundgren beim Internationalen Lautenfestival 2005 (Füssen) oder „Sur“ (Tanz und Idee: Ruth Golic) im 'Schwere Reiter', München.
Seit einigen Jahren widmet sie sich in unterschiedlichen Formationen wieder verstärkt ihrer Passion, dem Tango.