Simon Ackermann studierte Kontrabass am Richard-Strauss-Konservatorium in München,
doch mit dem Studium ist wirklich wenig über sein breit gefächertes Musizieren gesagt.
Neben dem Tango schlägt sein Herz für die Musik Osteuropas insbesondere des Balkans,
er spielt Jazz und Crossover und zwischendrin wieder passend zum Studium ein Kirchenkonzert.
Dank Simon wissen wir Forasteros immer verlässlich aus welchem Jahrzehnt
ein Stück, eine Schallplatte oder ein Kleidungsstück sind. Er selbst bleibt aber
eigentlich nur einem Jahrzehnt wirklich treu: den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Wir Anderen bei Forastero vermuten, es liegt an Simons Sakko, das er von seinem
Großvater bekommen hat
. Das stammt nämlich aus dem besagten Jahrzehnt
vom besten Schneider des Balkans. In jenen Tagen war es nämlich so...

Doch diese Geschichte erzählt Euch der Simon sicher gerne ein anderes Mal selbst. Wer mehr über
Simon Ackermann wissen will kann auch mal bei www.gitanes-blondes.de vorbeischauen.